Einfach und schnell fotografieren mit der Atik Infinity

Da mein Hobby das Beobachten und nicht unbedingt das Fotografieren ist, brauche ich eine Kamera, die möglichst schnell brauchbare Ergebnisse liefert und einfach zu bedienen ist (ohne Guiding mit einem Leitfernrohr, ohne stundenlange Belichtungszeiten und ohne aufwendige Nachbearbeitung am PC). Die neue "ATIK Infinity" macht dies möglich. Das "astronomische Erlebnis" findet sofort während des Beobachtens statt und nicht erst Tage später am PC wie bei der "klassischen" Astrofotografie!

Mit einem Preis von knapp 1100€ leider nicht gerade billig (günstiger ist die neue "Zwo ASI 178 MC" Kamera für 450€. Sie ist allerdings nicht so empfindlich wie die ATIK Infinity, da ein CMOS und kein CCD Chip verwendet wird).

Man muß nur die Belichtungszeit einstellen. Die ATIK Software legt die Einzelaufnahmen automatisch übereinander (sog. "Stacken"). Am Bildschirm entsteht allmählich ein immer deutlicheres Abbild. Diese "Live Video Astronomie" ermöglicht nicht nur mehreren Personen gleichzeitig das Beobachten, sondern man sieht auch deutlich mehr Details als durch ein Okular und darüberhinaus sieht man Farben!
Fantastisch ist auch, daß man während des "Stackens" schlechte Sichtbedingungen (bspw. Streulicht in einer Stadt und/oder störendes Mondlicht), durch Bewegen eines Balkens in einem Histogramm, ausblenden kann (sog. "Tonwertkorrektur"). Man erhält Bilder wie unter besten Alpenbedingungen.

PLANETARISCHE NEBEL:
Krebsnebel Hantelnebel Ringnebel der Leier NGC1501 NGC1514 NGC7008

GALAKTISCHE NEBEL:
Pferdekopfnebel Flammennebel Quallennebel Bubble Nebula Elefantenrüsselnebel Kokon-Nebel Fossil Footprint Ghost Nebula Geisternebel Pacman Zauberernebel

KUGELSTERNHAUFEN
G1 Mayhall II; NGC2419 Intergalaktischer Wanderer; Palomar 2; M2 und M13

GALAXIEN:
Abell1185 Arp273 Hickson44 NGC891 NGC2841 NGC4565 NGC4631 NGC5907 NGC6503 NGC6946 NGC7331 M82 Stephans Quintett

VERGLEICH FARB- und S/W-MODUS




M27 Hantelnebel (6 * 10 Sek. Belichtung, unbearbeitet, 16" Flextube EQ-8)




M57 Ringnebel der Leier (6 * 10 Sek. Belichtung, unbearbeitet, 16" Flextube EQ-8)




M1 Krebsnebel (12 * 10 Sek. Belichtung, unbearbeitet, 16" Flextube EQ-8)




NGC 891, eine der größten bekannten Spiralgalaxien in 30 Mio Lj. Entfernung
(18 * 10 Sek. Belichtung, unbearbeitet, 16" Flextube EQ-8)




Pferdekopfnebel (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




NGC2024 - Flammennebel - (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)
Ein Sternentstehungsgebiet im Gürtel des Orion.
Die dunklen Strukturen, die diesem Nebel seinen Namen gegeben haben, werden durch vorgelagerte Dunkelwolken verursacht.




NGC 7635, Bubble Nebula bzw. Blasennebel (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




IC 1396a, Elefantenrüsselnebel im Cepheus (unbearbeitet, 40 * 10 Sek. Belichtung)
aufgenommen bei starkem Mondlicht und sehr hoher Luftfeuchtigkeit




IC 5146, Kokon-Nebel im Schwan (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)
aufgenommen bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit




NGC 1491, "Fossil Footprint Nebula" im Perseus (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)
aufgenommen bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit




NGC 7331 (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




Stephans Quintett in 300 Mio. Lj. Entfernung (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




NGC 2841 im Grossen Wagen in 50 Mio. Lj. Entfernung (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




Hickson 44 (NGC3187 unten rechts, NGC3190 links, NGC3193 oben) in 70 Mio. Lj. Entfernung
(unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




Arp 273 in 300 Mio. Lj. Entfernung (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




Ghost Nebula, Geister Nebel im Sternbild Cepheus (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)
vdB 141 (Objekt 141 im van den Bergh Katalog)




IC 63, ein weiterer "Geister Nebel" im Sternbild Cassiopeia (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)






Vergleiche zwischen Farbmous und S/W-Modus bei gleichen Belichtungszeiten:

NGC6946 - Feuerrad-Galaxie - (unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung)




NGC4565 - Needle Galaxy - (unbearbeitet, 12 * 10 Sek. Belichtung)




NGC4631 - Heringsgalaxie - und NGC4627 (unbearbeitet, 18 * 10 Sek. Belichtung)






GALAKTISCHE NEBEL


IC443 - Quallennebel - Supernovaüberrest in den Zwillingen (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)




NGC 2264 im Einhorn: offener Sternhaufen mit Nebel Sh2-273 (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)




Konusnebel im Einhorn (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)




Irisnebel, NGC 7023 (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung)
auch hier gleichzeitig ein helles und ein sehr leuchtschwaches Himmelsobjekt




NGC 2023 (unbearbeitet, 100 * 10 Sek. Belichtung)
auch hier gleichzeitig ein helles und ein sehr leuchtschwaches Himmelsobjekt




Pacman Nebel, NGC 281 (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung)
Die kleine Dunkelwolke links unterhalb des hellen Sterns (im offenen Sternhaufen IC1590)
ist eine Molekülwolke in der neue Sterne entstehen (Bok-Globule)




PLANETARISCHE NEBEL

NGC 7008, Planetarischer Nebel im Schwan (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung)
aufgenommen bei starkem Mondlicht und sehr hoher Luftfeuchtigkeit




NGC 1501, Planetarischer Nebel in der Giraffe (unbearbeitet, 6 * 10 Sek. Belichtung)
aufgenommen bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit




NGC 1514, Planetarischer Nebel im Stier (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung)
aufgenommen bei schlechtem Seeing






KUGELSTERNHAUFEN

G1 bzw. Mayhall II - mit 2,5 Mio Lj. und Mag.14 - der fernste visuell sichtbare Kugelsternhaufen. Er gehört zur Andromeda Galaxie M31
und ist der absolut hellste Kugelsternhaufen der Lokalen Gruppe.Visuell lassen sich die beiden kleinen Vordergrundsterne
auch mit 16" Öffnung nur bei besten Sichtbedingungen trennen. Die Vergrößerung auf dem Foto entspricht etwa 500fach im Okular.
(unbearbeitet, , 60 * 2 Sek. Belichtung)




NGC2419 - Intergalaktischer Wanderer - mit 250 000 Lj. der fernste Kugelsternhaufen der Milchstrasse
Er ist nur ein Hundertstel so hell wie der bekannte Herkules Kugelsternhaufen M13,
die beiden Vordergrundsterne sind mit blossem Auge nicht sichtbar, die hellsten Sterne von NGC2419 haben 17mag.
(unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung)




Palomar 2 Kugelsternhaufen im Fuhrmann mit 100 000. Lj. Entfernung (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




M2 Kugelsternhaufen mit 50000 Lj. Entfernung (farbig, 240 * 0,5 Sek. Belichtung)




M13 Kugelsternhaufen, mit 25000 Lj. Entfernung (farbig, 90 * 1 Sek. Belichtung)






Hier noch einige "Versuchsobjekte", die ich nochmal in Angriff nehmen werde, um ein besseres Ergebnis zu erzielen:



NGC 6960 (Sturmvogel) im Cirrus Nebel mit dem 4 mag. hellen Vordergrundstern 52 Cygnus
(unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung)
Sehr schwierig, wenn man sehr helle sowie lichtschwache Objekte gleichzeitig abbilden will.
Eigentlich müßte man Bilder mit kurzer und mit langer Belichtungszeit kombinieren, das wäre aber nur mit Nachbearbeitung möglich.




Zauberernebel (Wizard Nebula) Sh2-142 (Sharpless Katalog)
im offenen Sternhaufen NGC 7380 (unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung)
das weiße Halo um den Zentralstern (unten durch Dunkelwolke verdeckt) ist ebenfalls durch Sternenwind enstanden




Coma Galaxien-Haufen in 300 Mio Lj. Entfernung. Um die 100 Galaxien sind erkennbar (unbearbeitet, 13 * 10 Sek. Belichtung)




Abell 1185 in 400 Mio Lj. Entfernung (links oben mit Schweif) und der "Leo Supercluster"
mit der Hauptgalaxie NGC3550 in 500 Mio Lj. Entfernung (unbearbeitet, 50 * 10 Sek. Belichtung)





NGC 3991, 3994 und 3995 (Arp313) in 140 Mio. Lj. Entfernung (unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung)




The Mice (Die Mäuse) NGC 4676 A+B (Arp 242) in 300 Mio Lj. Entfernung (36 * 10 Sek. Belichtung)
sehr schwaches Galaxienpaar mit Mag 15, mit 16" visuell nicht zu sehen.




Tadpole Galaxy (Kaulquappe, Arp188) rechts und NGC 6143 in 420 Mio. Lj. Entfernung (unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung)




Siamesische Zwillinge NGC4567 und 4568 sowie rechts unten NGC4564
in 50 Mio Lj. Entfernung, mit Mag 11 auch visuell zu sehen.




NGC 5907 (unbearbeitet, 30 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




NGC 5985, 5982 und rechts 5981 (unbearbeitet, 18 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




In 18 Millionen Lichtjahren Entfernung befindet sich die einsame Galaxie NGC 6503
(unbearbeitet, 24 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)




M82 (unbearbeitet, 6 * 10 Sek. Belichtung, 16" Flextube EQ-8)

E-Mail:  Sternenfreunde@zudensternen.de  oder Telefon: 08168 / 298-102




























Counter

Atik Infinity CCD Kamera: Test und Erfahrungsbericht für Astrofotografie